Im Sinne der Lebenserhaltung: Frauen an die Macht

Im Sinne der Lebenserhaltung: Frauen an die Macht

Leonardo Boff

Theologe

Erd-Charta Kommission

_____________________________________________

Es gibt eine erfreuliche Nachricht im aktuellen Präsidentschaftswahlkampf Brasiliens: die Kandidatur zweier Frauen, Marina Silva und Dilma Rousseff. Sie unterscheiden sich voneinander: Jede hat ihren eigenen Stil, aber beide haben fraglos eine solide ethische Gesinnung und politisches Verständnis als Werkzeug, dem Gemeinsinn zu dienen und nicht als Mittel zur Eroberung und zur Machtausübung, wie es im allgemeinen zum Nutzen der eigenen Eitelkeit dient oder den Interessen der Elite, die immer noch die Demokratie beherrscht, wie wir sie geerbt haben.
Diese beide Frauen tauchen in einem ganz besonderen Moment der Geschichte des Landes, der Menschheit und des Planeten Erde auf. Denken wir radikal und kommen zum Schluss – wie berühmte Kosmologen und Biologen – dass das eigentlich Subjekt unserer Handlungen nicht wir selbst sind, in einem oberflächlichen Anthropozentrismus, sondern die Erde selbst, verstanden als ein lebendiger Super-Organismus, voller Zweckbestimmung, Gaia, Pachamama und Große Mutter, dann könnten wir sagen, dass es die Erde ist, die durch diese zwei Frauen zu uns spricht, uns zur Vorsicht aufruft und uns warnt. Diese Frauen sind wirklich die Erde, die aufschreit, die Erde die fühlt und sich nach einem neuen Gleichgewicht sehnt.
Dieses neue Gleichgewicht sollte in erster Linie durch Frauen kommen und nicht durch Männer. Nach Jahrhunderten voller Arroganz sind Männer eher interessiert, ihr Business zu bewahren, statt Leben zu erhalten und sich um den Planeten zu sorgen. Internationale Zusammenkünfte lassen erkennen, dass Männer schlecht vorbereitet sind, mit Themen wie Leben und Bewahrung des Gemeinsamen Heims umzugehen. Dieser entscheidende Augenblick von ernsthafter Gefahr ruft nach solchen Wesen, die in der Vergangenheit, und naturgegebenerweise noch heute, besser ausgerüstet waren, Aufgaben und Handlungen bezüglich Bewahrung des Lebens und Sorge für das Leben auszuführen. Es sind dies Frauen und ihre Verbündete, die Männer, die die weiblichen Tugenden in sich selbst verkörpern. Die Evolution hat Frauen tief mit den Prozessen des Gebärens und der Sorge für das Leben verbunden. Frauen sind die Hüterinnen des Lebens und die Schutzengel der Werte, die sich von der Dimension der Anima (dem Femininen in Frauen und Männern) ableiten, nämlich die Fürsorge, die Ehrfurcht, die Fähigkeit, die Botschaft und Bedeutung in den kleinsten Signalen zu erfassen; der spirituellen Werte bewusst wie: Geben, bedingungslose Liebe, Opfer Bringen zugunsten anderer und eine Offenheit für das Heilige.
Der Weltfeminismus brachte eine fundamentale Kritik am Patriarchat, das aus dem Neolithikum stammt. Das Patriarchat schuf Institutionen, die sogar jetzt Weltgesellschaften formen, ausgestattet mit instrumentell-analytischemVerstand, der menschliche Wesen von der Natur abtrennte, der natürliche Prozesse in einer so zerstörerischen Weise dominierte, dass es zur globalen Erwärmung kam; der den Staat und seiner Bürokratie schuf, entsprechend der Interessen der Männer organisiert; der einen Erziehungsstil entwickelte, der patriarchalische Macht reproduziert und legitimiert; der Armeen auf die Beine stellte und Kriege ausrief. Es beeinflusste andere Bereiche wie Religionen und Kirchen, deren Götter und Akteure fast alle männlich sind. Die „offenkundige Bestimmung“ (manifest destiny) des Patriarchats ist das „dominum mundi“ (die Beherrschung der Welt), in der Absicht, uns zu „Lehrern und Besitzern der Natur“ (Descartes) zu machen.
Zurzeit sind Männer dem „Gotteskomplex“ verfallen, wie der bedeutende deutsche Psychoanalyst K. Richter es benennt. Männer übernahmen göttliche Aufgaben: die Natur und alle anderen zu beherrschen, alles Leben zu organisieren, das Weltall zu erobern und die Menschheit neu zu gestalten. Das alles war einfach zu viel. Männer fühlen sich wie ein „verfallener Gott“, der unter seinem eigenen Gewicht zusammenbricht, besonders da er die Todesmaschine schuf, die in der Lage ist, ihn vom Antlitz der Erde verschwinden zu lassen.
Die rettende Rolle der Frau ist nun dringend. Wir stimmen diesen Worten bei, die vor Jahren vom Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen verfasst wurden: „Die menschliche Rasse hat die Erde in einer unhaltbaren Weise geplündert, und Frauen größere Entscheidungsgewalt über die Zukunft zu geben, könnte den Planeten vor Zerstörung bewahren.“ Es ist zu bemerken, dass es nicht heißt: „Frauen größere Beteiligungsgewalt geben“, etwas, das Männer, allerdings in untergeordneter Weise, zulassen. Hier wird bestätigt: Entscheidungsgewalt über die Zukunft“. Frauen müssen die Entscheidungsbildung annehmen und Männer miteinbeziehen, ansonsten bringen wir unsre Zukunft in Gefahr.
Dies ist die profunde, ich würde sagen von der Vorhersehung bestimmte Bedeutung dieser beiden Frauen, die für die Präsidentschaft Brasiliens kandidieren: Marina Silva und Dilma Rousseff.

Leonardo Boff

10.09.2010

aus dem Englischen übersetzt von

traductina@yahoo.com

Advertisements

Über Bettina Gold-Hartnack

Ich habe u. a. kath. Theologie und Deutsch für das Lehramt studiert (1. Staatsexamen an der J. W. Goethe-Universität Frankfurt 1990), eine Ausbildung zur Fremdsprachen-korrespondentin IHK absolviert und mit meinem Mann und unseren drei Kindern knapp 20 Jahre in Frankreich gelebt. Anfang September 2014 bin ich wieder nach Deutschland gezogen und arbeite inzwischen für einen Online-Shop, der weltweit Accessoires für Musikinstrumente vertreibt. Übersetzen, vor allem das Übersetzen theologischer Texte, bereitet mir viel Freude und umso mehr, wenn ich mit meinen Übersetzungen dazu beitragen kann, Leonardo Boffs Texte einer noch breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Diese Übersetzungen fertige ich ehrenamtlich an und deren Veröffentlichung geschieht in Übereinkunft mit Leonardo Boff.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s